AGB´s

 

Veranstaltungsdienstleistungen

 

Konzeptionierung, Planung und Durchführung von Veranstaltungen

 

Vermietung von Veranstaltungsequipment

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Diese Geschäftsbedingungen sind für alle geschäftlichen Beziehungen und Rechtsgeschäfte mit East Events, Thomas Hornauer, Dübener Str. 16, 04838 Zschepplin OT Hohenprießnitz (der Vermieter) verbindlich. Davon abweichende Bedingungen des Mieters/Kunden haben keine Gültigkeit. Alle Mietgegenstände bleiben Eigentum von East Events Thomas Hornauer.

 

2. Vertragsabschluss

Angebote von East Events Thomas Hornauer sind stets unverbindlich und freibleibend. Alle Verträge kommen erst mit Ausführung der Lieferung bzw. Abholung zustande. Abweichungen von Abbildungen und Beschreibungen sowie die Berichtigung von Schreib-, Druck- und Rechenfehlern und Irrtümer bleiben vorbehalten. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen zum Auftrag bedürfen der Schriftform und sind nur gültig, wenn wir diese schriftlich bestätigen. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden sind wir berechtigt, die Mietsachen auf seine Kosten zurückzunehmen.

 

3. Mietzeit

Die Mietzeit beginnt mit dem Zeitpunkt der Anlieferung der Geräte beim Kunden bzw. bei Abholung und endet zum im Auftrag vereinbarten Zeitpunkt der Abholung beim Kunden bzw. bei Rückgabe durch den Kunden. Liefer- und Rückholzeitpunkt müssen, vorab festgelegt werden.

 

4. Preise und Kautionen

Die Preise sind, wenn nicht anders ausgewiesen, aufgrund Kleingewerberegelung MwSt. befreit und gelten als freibleibend. Irrtümer vorbehalten. Kautionen werden dem Mieter, nach Wiedereingang der Mietsache inklusive allen Zubehörs in unversehrtem Zustand, zurückgezahlt. Bei verspäteter Rückgabe der Geräte wird ein zusätzlicher Mietbetrag von 30% des Mietbetrages für jeden weiteren Tag Verspätung fällig, der von der Kaution einbehalten wird. Restbeträge werden sodann dem Mieter erstattet, eventuelle Minusbeträge mit sofortiger Fälligkeit in Rechnung gestellt.

 

5. Pflichten des Mieters

Der Mieter hat die Mietgegenstände in den Geschäftsräumen auf Vollständigkeit, Unversehrtheit und Funktionsfähigkeit zu überprüfen. Die Geräte gelten als in einwandfreiem Zustand übernommen, soweit evtl. Mängel nicht bei der Empfangsnahme ausdrücklich gerügt werden. Mängelrügen sind nach Verlassen der Geschäftsräume ausgeschlossen mit Ausnahme von versteckten Mängeln, welche unverzüglich nach Feststellung dem Vermieter anzuzeigen sind, andernfalls gelten sie als vom Mieter verursacht. Der Mieter verpflichtet sich zum sorgfältigen Umgang mit dem Mietgegenstand. Von allen während der Mietdauer auftretenden Defekten an den Geräten oder Zubehörteilen oder Verlusten, ist dem Vermieter in jedem Falle sofort schriftlich oder per Fax Mitteilung zu machen, unabhängig davon, ob er den Schadensfall zu vertreten hat oder nicht. Mietobjekte sind inkl. Zubehör zum vereinbarten Termin in einwandfreiem Zustand zurückzugeben. Nicht zurückgegebene(s) oder verlorene(s) Mietgegenstände (Zubehör) wird dem Mieter zum Wiederbeschaffungswert in Rechnung gestellt, dies gilt auch für Schäden infolge grober Fahrlässigkeit oder Diebstahls. Sämtliche Mietsachen sind von entsprechendem Fachpersonal nach den jeweiligen gesetzlichen Vorschriften fachgerecht zu installieren. Dies gilt insbesondere bei Musik- und Lichttechnik. Schäden, aufgrund von falscher Installation, gehen zu Lasten des Mieters. Der Mieter ermöglicht dem Vermieter die jederzeitige Überprüfung der Geräte.

 

6. Haftungsausschlüsse

Für Schäden und Folgeschäden übernehmen wir keinerlei Haftung oder Verpflichtung zu Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund. Den Haftungsausschluss betrifft insbesondere:

1.) das Nichtzustandekommen des Mietvertrages z.B wegen Nichtverfügbarkeit durch verspätete Rückgabe der Geräte von Vormietern oder auftretende Funktionsstörungen bzw. Totalausfall des Mietgegenstandes

2.) Beschädigung oder Totalausfall des Mietgegenstandes auf dem Transportweg oder beim Kunden,

3.) unvorhersehbare Verzögerungen der Anlieferung.

Jeder sich daraus ergebende Folgeschaden des Mieters, sei es nun unmittelbarer oder mittelbarer Art, einschließlich Verdienstausfall oder entgangene Gewinne geht zu Lasten des Mieters. Etwaige Ansprüche Dritter bei öffentlichen Veranstaltungen (z.B. GEMA) gehen zu Lasten des Veranstalters.

 

7. Zahlungsbedingungen

Zahlungen sind, soweit nicht anders vereinbart, in bar bei Rückgabe der Waren zu leisten. Sofern eine Kaution gestellt wurde, wird diese mit dem Rechnungsbetrag verrechnet.

 

8. Stornierung

Der Mieter kann den Mietvertrag nach der Reservierung und vor Beginn der Mietzeit kündigen. In diesem Fall ist der Mieter verpflichtet, je nach Zeitpunkt der Kündigung, folgende Stornierungskosten zu zahlen:

a) 35% des Mietpreises bis 30 Arbeitstage vor Mietbeginn.

b) 50% des Mietpreises bis 14 Arbeitstage vor Mietbeginn.

c) 70% des Mietpreises bis 7 Arbeitstage vor Mietbeginn.

d) 90% des Mietpreises innerhalb 7 Arbeitstage vor Mietbeginn.

Stornierungen von Fremdmaterial werden mit einer Handlingsgebühr von zusätzlich 15% berechnet. Sollte das Fremdmaterial nicht kostenfrei storniert werden können, kommen die tatsächlich entstandenen Kosten zzgl. der 15% Handlingsgebühr, mindestens jedoch die o.g. Stornierungsgebühren zur Anrechnung.

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.

 

9. Sonstiges

Der Kunde erklärt sein Einverständnis, dass East Events Thomas Hornauer seine im Rahmen der Geschäftsbeziehungen zugehenden personenbezogenen Daten speichert und automatisch verarbeitet. Falls einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein sollten oder werden, wird dadurch die Rechtsgültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht beeinflusst. Mündliche Absprachen sind nicht gültig. Änderungen bedürfen der Schriftform. Erfüllungsort ist der Firmensitz von East Events Thomas Hornauer in Zschepplin OT Hohenprießnitz. Es gilt deutsches Recht.